Heft 3/17: All-Inclusive für alle. Behinderung und Recht

Die Kämpfe von Menschen mit Behinderung sind aktuell so präsent wie lange nicht mehr. Anhand des hohen Stellenwerts, den „Inklusion“ gerade in der bildungspolitischen Debatte angenommen hat, ließe sich vermuten, dass Diskriminierung und Ausgrenzung behinderter Menschen fortlaufend abgebaut werden. Die Beiträge in diesem Heft zeigen jedoch, dass die Kämpfe und Dynamiken immer mit Rückschlägen konfrontiert sind und auch in einem Zusammenhang mit Kategorien wie Geschlecht, Alter, Klasse, etc. gedacht werden müssen.

Einleitend untersucht Janina Ruhnau die mediale Debatte über Inklusion und das daraus resultierende Verständnis von Behinderung. Elke Hartmann stellt die Neuregelungen des Bundesteilhabegesetzes vor, dass mehr Möglichkeiten und Selbstbestimmung für behinderte Menschen schaffen soll. Dabei untersucht sie die tatsächlichen Konsequenzen und überprüft, inwiefern das Gesetz noch mit den Forderungen behinderungspolitischer Aktivist*innen übereinstimmt. Um die Schnittstelle zwischen Feminismus und Behinderung geht es in dem Artikel von Anne-Marlen Engler, in dem sie in der Debatte um Pränataldiagnostik das Recht auf Selbstbestimmung der Schwangeren und die gehäuften Schwangerschaftsabbrüche von Embryos bei diagnostizierter Beeinträchtigung gegenüberstellt. Auf den Zusammenhang zwischen Behinderung und Geschlecht geht auch Christian Berger in seinem Artikel zu sexueller Gewalt im Menschenrechtsdiskurs ein. Außerdem wird in dem von Jannik Rienhoff geführten Interview mit Volker Beck die Notwendigkeit der Rehabilitation von verurteilten Homosexuellen deutlich. Michal Armbruster und Maximilian Pichl stellen Bücher zum Warnschussarrest sowie zum Verhältnis von Rechtsstaat und Rassismus vor. Mit rassistischen Strukturen vor Gericht beschäftigt sich schließlich auch der AK Zu Recht Münster im Rahmen einer Beobachtung  des Prozesses am Lingener Amtsgericht zu einem gewaltvollen Übergriff von Securities in einer Geflüchtetenunterkunft.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

Eure FORUMRECHT-Redaktion

Schwerpunkt

Intro [pdf]
All-Inclusive für alle – Behinderung und Recht

Schulische Inklusion – Ein Problem der Ordnung [pdf]
Zur Konstruktion von Behinderung in der medialen Debatte um Henri
Janina Ruhnau

Das Bundesteilhabegesetz [pdf]
Oder warum Blinde baden gehen
Elke Hartmann

Anmerkungen zur Pränataldiagnostik [pdf]
Zwischen neoliberaler Eugenik und dem Kampf für das Recht auf Abtreibungen
Anne-Marlen Engler

An der Kreuzung von Behinderung und Geschlecht [pdf]
Sexuelle Gewalt im Menschenrechtsdiskurs
Christian Berger

Forum

„Ein wichtiger Schritt zu mehr Gerechtigkeit“ [pdf]
Interview mit Volker Beck zum § 175 StGB
Jannik Rienhoff

Zur Vernunft gebracht [pdf]
Eine Rezension zu „Haftschaden – Die Folgewirkungen von Jugendarrest und Warnschussarrest“ von Christoph Müller
Leoni Michal Armbruster

Das Problem heißt Rassismus [pdf]
Überlegungen nach einer Prozessbeobachtung
Hannah Espin Grau / Saskia Piotrowski

The Dark Side of Law [pdf]
Maximilian Pichl

Let’s go to work [pdf]
Der feministische Juristinnen*tag in Hamburg 2017
Vera Fischer / Theresa Tschenker

Autor_innen Aufruf [PDF]

Recht Kurz [PDF]

Die Polizei, dein Freund und Täuscher
Senta Hirscheider, Nürnberg

Gericht verharmlost häusliche Gewalt
Theresa Tschenker, Berlin

Kurzer Prozess mit einem Reichsbürger
Laura Jäckel, Freiburg

Arbeitskampf auf Betriebsgelände
Julika Walter, Freiburg

Ein Recht auf Selbsttötung?
Vera Fischer, Freiburg

Rechtsverletzungen in der ungarischen Transitzone
Maximilian Pichl, Frankfurt am Main

Politische Justiz [PDF]

Das große G20-Special

Sammelsurium [PDF]

Kein Schadensersatz für Misshandlungen nach dem 11. September 2001