Heft 2/18: Vorwärts – Rechtsprobleme aus der Zukunft

Für die vorliegende Ausgabe haben wir nach der Zukunft des Rechts gefragt. Die Einsendungen haben gezeigt, dass weder die Verknüpfung von Mensch und Maschine, noch Frauenstreiks oder autonom fahrende Autos bloße Zukunftsmusik sind. Vielmehr sind es Themen, mit denen wir uns schon heute beschäftigen müssen, um kein emanzipatives Potential in der Rechtsentwicklung zu verschenken. 

Als Auftakt setzt Wiebke Fröhlich sich in ihrem Beitrag „Cyborgs und Recht“ (S. 45 – 47) mit den rechtsethischen und grundrechtlichen Problemen bei der Maschinisierung des menschlichen Körpers auseinander. Dabei stößt sie auf grundsätzliche Fragen des Verhältnisses von individueller Selbstbestimmung und rechtlicher Regulierung. Im nächsten Artikel widmet sich Theresa Tschenker der These der Feminisierung des Streiks (S. 48 – 52). Dabei zeigt sie die tatsächlichen und rechtlichen Probleme auf, die sich bei Arbeitskämpfen in frauendominierten Berufen zeigen und entwickelt Argumentationslinien gegen die von konservativer Seite betriebene Aushöhlung des Streikrechts. Zum Abschluss des Schwerpunkts beschäftigt sich Benjamin Gremmelspacher in seinem Beitrag „Datenschutz im Auto der Zukunft“ (S. 53 – 56) mit dem sich zeitnah verwirklichendem autonomen Fahren. Er schlüsselt die Verwertungsprozesse der dadurch erhobenen Daten auf und analysiert, welche Art von Datenschutzrecht nötig ist, um das informationelle Selbstbestimmungsrecht der Nutzer_innen nicht zu verletzen. 

Im Forum rezensiert Moritz Assal das Einführungsbuch in die „Materialistische Staatstheorie“ der theorie.org Reihe (S. 57). Leon Andrea Brandt, Felix Haßelmann und Kyra Eckertstellen zum Abschluss die studentische Iniative JurExIT (Juristisches Examen im Team) Berlin Brandenburg vor (S. 58 – 59). Sie kritisieren das System des Ersten Staatsexamens mit der Motivation, dieses zu verändern und selbst als Vorbild für ähnliche Initiativen in anderen Städten zu wirken. 

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

Eure FORUMRECHT-Redaktion

Schwerpunkt 

Wo der Mensch anfängt, hört die Maschine auf? [PDF]

Rechtliche Grundlagenfragen zur technischen Erweiterung des menschlichen Körpers

Wiebke Fröhlich

Frauen, legt die Arbeit nieder [PDF]

Zur Zukunft des Streiks im Dienstleistungsgewerbe

Theresa Tschenker

Datenschutz im Auto der Zukunft [PDF]

Über das Spannungsfeld zwischen autonomem Fahren und Datenautonomie

Benjamin Gremmelspacher 

Forum

Analyse, Kritik und Subversion [PDF]

Rezension zu Moritz Zeiler: Materialistische Staatstheorie

Moritz Assall 

Trauriges Alleinstellungsmerkmal [PDF]

Felix Hasselmann / Leon Andrea Brandt / Kyra Eckert 

44. Feministischer Juristinnen*tag [PDF]

Ein kurzer Einblick in den feministischen Juristinnen*tag – FEMINISTYCZNY DZIEN PRAWNICZY (FJT) 2018 (Frankfurt/ Oder)

Beke Thran / Pauline Schneider 

Recht Kurz [PDF]

Licht-Aus Aktion Rechtswidrig

Malte Tübbecke, Frankfurt a.M.

Erstmalig Kindeswohl als Härtefall

Corinna Wilkening, Freiburg

Antifaschismus wirkt verdächtig

Corinna Wilkening, Freiburg

Fröhliches Datensammeln

Adina Müller, Halle 

Scharia Scheidung nicht anerkannt

Hannah Pies, Berlin 

Nur ein Wort

Laura Wisser, Freiburg

Politische Justiz [PDF]

Die PIS-Partei und die Geschichte Polens

„Nazis raus aus den Stadien“

Berufsverbote in Bayern

Sammelsurium [PDF]

Racial Profiling, das Bundespolizeigesetz und das Europarecht