Heft 2/10: Weltrecht

3,00 €

Weltrecht – Global gegenhegemonial

Schwerpunkt

Intro
Weltrecht – Global gegenhegemonial

Globales Recht
Von der klassischen Konzeption zum transnationalen Verständnis
Steffen Kommer

Recht, Macht und Emanzipation
Zur Theorie des Völkerrechts
Thilo Scholle

Der Wahn vom Weltsouverän
Gerhard Scheit liefert keine Kritik des Völkerrechts
Hannes Püschel

Zwänge der Globalisierung
Erosion von Staatlichkeit infolge wachsender internationaler Verflechtungen
Ridvan Ciftci

Die bolivarianische Alternative
Soziale Menschenrechte, nuevo constitucionalismo und ein gegenhegemoniales Projekt
Heiner Fechner

Transnationale Konzerne und die Menschenrechte
Auf den Spuren privater Akteure in der Global Governance
Lina Staubach

Wer sind die Guten?
Die ambivalente Rolle von NGOs im europäischen Migrationsregime
Fabian Georgi und Alice Szczepanikova

Staatssouveränität auf der Kippe?
Der Kampf um Entschädigungszahlungen im Recht
Maximilian Pichl

WIPO, TRIPS und europäische Richtlinien
In welchem Forum entscheidet sich die Zukunft des Urheberrechts?
Rebekka Rosenfeldt

Forum

Weblogs, E-Learning und Wikis
Wie neue Medien den Wissensbegriff verändern können
Elena Barta

Eins kommt zum anderen
Arbeits- und Sozialunrecht im Gesamtüberblick
Mirco Beth

Für linken Rechtspositivismus
Beiträge von Peter Römer
John Philipp Thurn

Recht Kurz

Wegsperren – doch nicht für immer?
Sophie Rotino

Grenzenlose Polizeinotwehr
John Philipp Thurn

Mehr Bewegung für Migrant_innen?
Matthias Lehnert

Schöne Elena
Christine Zedler

Polizei, Dein Feind und Opfer
Karl Marxen

Vattenfall vs. Deutschland
Cathrin Zengerling