Heft 1/19 Rechtsphilosophie – Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Rechtswissenschaft wird von Geisteswissenschaftler_innen vielfach nur mit einem Augenzwinkern als Wissenschaft betrachtet. Praxis und Anwendung stehen im Vordergrund, Hintergründe werden selten erfragt und um kritische Stimmen zu hören, muss man sich schon auf die Suche begeben. Der Inhalt wird studiert, aber was ist mit der Form? Einmal in Gesetzesform gegossen, beschäftigen sich Jurist_innen nicht mehr mit den Entstehungsbedingungen der Norm. Die Norm ist da und muss angewandt werden. Doch wir fragen uns: Was ist Recht? Welche Funktion hat Recht? Und woher kommt die „herrschende Meinung“?

In seiner „Kritik am Gothaer Programm“ schreibt Marx: „Das Recht kann nie höher sein als die ökonomische Gestaltung und dadurch bedingte Kulturentwicklung der Gesellschaft.“ Was war denn nun zuerst: die Grundnorm oder die Warenform? Zum Schwerpunktthema Rechtstheorie beleuchtet Andreas George die Rechtsphilosophie Hegels und fragt in wie weit das Recht ein Vernünftiges ist. Eugen Paschukanis‘ Rechtsformanalyse wird von Yasar Ohle und Laura Jakobs feministisch und postkolonial gelesen. Lara Nagel schreibt über das Männliche im Staat und das Potential feministischer Staatstheorie. Constantin Luft versucht sich an einer Polemik für und gegen eine rechtspositivistische Theoriebildung. Valentin Feneberg bringt die Systemtheorie Luhmanns mit der Asylpolitik zusammen.Schließlich ohne Praxis keine Theorie: Katharina Ruhwedel formuliert eine Kritik am Gesellschaftsbild der elitären juristi- schen Ausbildung. Ridvan Ciftci rezensiert im Forum Thilo Scholles Kurzbiografie des Weimarer Sozialisten und Rechtsanwalt Paul Levi.

Viel Spaß mit dem Heft aus dem langen Winter der Theorie wünscht Eure Forum Recht Redaktion

Intro [pdf]

Rechtsphilosophie – Allgemeine Geschäftsbedingungen

Schwerpunkt

Der Strohmann ist ein Chamäleon [pdf]

Was Rechtspositivistinnen behaupten (und was nicht)

Constantin Luft

So nah und doch so fern? – Das Verhältnis von Politik und Recht im deutschen Asylregime: Eine systemtheoretische Skizze [pdf]

Valentin Feneberg

Zur Tragweite der Vernunft [pdf]

Hegel und das Problem der Strafzumessung

Andreas George

Der weiße Mann als Rechtssubjekt [pdf]

Eine feministische und postkoloniale Kritik an Eugen Paschukanis` Rechtstheorie

Yasar Ohle / Laura Jakobs

Väter aller Probleme[pdf]

Zur Maskulinisierung von Staat und Gesellschaft

Laura Alex Nagel


Forum

Elitär statt egalitär[pdf]

Juristische Ausbildung 

Katharina Ruhwedel

„Geistig frei und niemandes Knecht“[pdf]

Rezension

Ridvan Ciftci


Autor_innen Aufruf [pdf]

Recht Kurz [pdf]

Bayrischer Polizist kämpft um Tatoo

Anonym

Antizionismus doch diskriminierend

Lars Feldmann

Streikrecht muss effektiv gewährleistet sein

Henning Meinken

Fünf gerade

Malte Stedtnitz, Amsterdam

Studentin erstreitet höheren Lohn

Theresa Tschenker, Berlin

Dürfen Polizisten*innen live von Demos Fotos twittern?

Tim Vosshenrich, Leipzig


Politische Justiz [pdf]

Hamburger Halluzinationen

Containern

Sammelsurium [pdf]

94 Jahre alte Friedensaktivisten sind keine „Domestic Extremists“

BAKJ [pdf]